Jel-sol

E G S i c h e r h e i t s d a t e n b l a t t
g e m ä ß 9 1 / 1 5 5 / E W G
Stand: 02.2003
Seite: 1 von 4
Stoff- / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung 1.1 Handelsname:
1.2 Hersteller / Lieferant:
S & S Scheftner GmbH
Zusammensetzung / Angaben zu den Bestandteilen Reinigungsmittel auf der Basis (nach 89/542/EWG) von unter 1% anionischen Tensiden, über 15% CAS-Nummer
Bez. nach EG-Richtlinie.
%-Gehalt
R-Sätze
Gefahrenbezeichnung: ätzend (nach neuer GefStoffV Erg.) Gefahrenhinweis für Menschen und Umwelt: Produkt wirkt stark ätzend. nach Einatmen: Sofort Frischluftzufuhr, bei häufiger Anwendung Pulmicort-Spray bereithalten. nach Hautkontakt: Sofort mit Seife und viel Wasser a<bwaschen, cremen nach Verschlucken: Sofort Mund ausspülen, reichlich Wasser nachtrinken, Erbrechen hervorrufen, Arzt nach Augenkontakt: Sofort gründlich und anhaltend (ca. 10 min) ausspülen und Arzt konsultieren. geeignete Löschmittel: Löschpulver, Wasser Schaum, CO2 aus Sicherheitsgründen ungeeignete Löschmittel: Wasser im Vollstrahl Besondere Gefährdungen durch den Stoff, seine Verbrennungsprodukte oder entstehende Gase: keine Besondere Schutzausrüstung bei der Brandbekämpfung: Atemschutzgerät, Vol schutzanzug Maßnahmen bei unbeabsichtigter Freisetzung Personenbezogene Vorsichtsmaßnahmen: Atemschutz, Kontakt mit Haut und Augen vermeiden. Umweltschutzmaßnahmen: Produkt nicht in Kanalisation, Erdreich oder Gewässer gelangen lassen, E G S i c h e r h e i t s d a t e n b l a t t
g e m ä ß 9 1 / 1 5 5 / E W G
Verfahren zur Reinigung / Aufnahme: Größere Mengen mit flüssigkeitsbindenden Materialien aufnehmen und ordnungsgemäß entsorgen. Kleinere Mengen mit viel Wasser wegspülen. 7.1 Hinweise zum sicheren Umgang:
Bei der Verarbeitung nicht essen, trinken, rauchen. Nur in gut belüfteten Bereichen verwenden.
Hautkontakt vermeiden. Behälter stets verschlossen halten und für Kinder unzugänglich aufbewahren. 7.2 Anforderungen an Lagerräume und Behälter:
• Nur in Originalgebinden lagern und verwenden.
• KEINESFALLS in Metallbehältern lagern! Expositionsbegrenzung und persönliche Schutzausrüstung 8.1 Zusätzliche Hinweise zur Gestaltung technischer Anlagen:
VbF-Klasse: entfällt
8.2 Bestandteile mit arbeitsplatzbezogenen, zu überwachenden Grenzwerten
Nur auf alkalifesten Materialien verarbeiten.
CAS-Nummer
Bezeichnung d. Stoffes
Produkt enthält keine der in der MAK-Liste aufgeführten zu übverwachenden Stoffe. 8.3 Persönliche Schutzausrüstung
Bei der Verarbeitung nicht essen, trinken, rauchen. Nur in gut belüfteten Bereichen verwenden.
Hautkontakt vermeiden. Von Nahrungsmitteln al er Art fernhalten. Vor Pausen und Arbeitsende Hände Atemschutz: Ggfs. bei Versprühung. Nebeldämpfe nicht einatmen. Körperschutz: Ggfs.; je nach Arbeitsumfang Physikalische und chemische Eigenschaften
E G S i c h e r h e i t s d a t e n b l a t t
g e m ä ß 9 1 / 1 5 5 / E W G
Zu vermeidende Bedingungen: Kontakt mit Buntmetal en, Zinn, Zink vermeiden; Bildung von Zu vermeidende Stoffe: Säuren; reagiert heftig Gefährliche Zersetzungsprodukte: Keine Metal behältnisse zur Lagerung verwenden. Akute Toxizität/Einstufungsrelevante LD/LC50-Werte: Sensibilisierung: keine negativen Wirkungen bekannt Sonstige Angaben: Verschlucken kann zu starken Verätzungen des Mund- und Rachenraumes, sowie zur Perforation der Speiseröhre und des Magens führen. Produkt nicht in Erdreich oder oder Gewässer gelangen lassen und notfalls nur reichlich verdünnt in Empfehlung: Bei sachgemäßer Einleitung in adaptierte biologische Kläranlage sind Störungen der Abbauaktivität des Belebtschlamms nicht zu erwarten. ungereinigte Verpackungen: Reinigung mit Wasser 14.1 Landtransport ADR/RID und GGVS/GGVE (grenzüberschreitend/Inland)
ADR/RID-GGVS/E Klasse:
Bezeichnung des Gutes bzw. Gefahrestoffbez.: 14.2 Schiffstransport
14.2.1 Binnenschifftransport ADN/ADR
ADN/R-Klasse:
14.2.2 Seeschifftransport IMGD/GGVSee
IMGD/GGVSee Klasse:
14.3 Lufttransport ICAO-TI und IATA-DGR
ICAO/IATA Klasse:
E G S i c h e r h e i t s d a t e n b l a t t
g e m ä ß 9 1 / 1 5 5 / E W G
15.1 Kennzeichnung nach EG-Richtlinien
Kennbuchstabe und Gefahrenbezeichnung:

R-Sätze

S-Sätze
Unter Verschluß und für Kinder unzugänglich aufbewahren Bei der Arbeit geeignete Schutzkleidung tragen 25/26/28 Berührung mit Haut und Augen vermeiden; falls Kontakt erfogt ist, sofort mit viel Wasser 15.2 Wassergefährdungsklasse
1 (=Selbsteinstufung)
Die Angaben in diesem Sicherheitsdatenblatt entsprechen unserem gegenwärtigen Wissensstand und genügen der nationalen sowie der EG-Gesetzgebung. Die gegebenen Arbeitsbedingungen des Benutzers entziehen sich jedoch unserer Kenntnis und Kontrol e. Das Produkt darf ohne schriftliche Genehmigung keinem anderen als dem in Abschnitt 1 genannten Verwendungszweck zugeführt werden. Der Benutzer ist für die Einhaltung al er notwendigen gesetzlichen Bestimmungen Die Angaben in diesem Sicherheitsdatenblatt beschreiben die Sicherheitsanforderungen unseres Produktes und stel en keine Zusicherungen von Produkteigenschaften dar und begründen kein
Die Angaben in diesem Sicherheitsdatenblatt sind nach § 14 der Gefahrenverordnung
erforderlich.

Source: http://www.kleindental.de/fileadmin/templates/pdf/documents/Jel-Sol.pdf

beaverdam.k12.wi.us

Caffeine: Not For ATHLETES Energy Drinks Should Be Off Limits John Underwood American Athletic Institute The following is from "What you should know about caffeine" published by the International Food Information Council (IFIC) in Washington DC. A list of 'supporters' of the IFIC included Pepsi, Coca-Cola, M&M, NutraSweet, Nestle and Hershey - all of whom have caffe

Performance-enhancing brochure:layout

WARNING SIGNS AND SYMPTOMS OF STEROID Wisconsin Interscholastic • Does the product sound too good to be true? Athletic Association Acne; especially on shoulders, back or chest• If a research study is cited, is it done on a healthy pop-ulation or a diseased population, well-trained subjectsor sedentary subjects, animals or humans, men or• Does the dosage seem large or unsafe?

Copyright © 2012-2014 Medical Theses